04.07.2020 ||  Start | Aktuelles | Sitemap | Impressum
7.12.10 13:35 Alter: 10 yrs
Kategorie: Jugend
Von: Andreas Schnoor, Stefan Meyer

40. Jugendpokalschießen 2010 in Heidberg-Falkenberg


Am Sonntag, den 5. Dezember 2010 fuhr die Jugendabteilung mit 13 Nachwuchsschützen zum 40. Jugendpokalschießen 2010 des Schützenvereins Heidberg-Falkenberg in Lilienthal. Da die Ausschreibung bereits die Klasseneinteilung für das Sportjahr 2011 vorsah, bedeutete dies für unsere Frisch-Jugendlichen eine besondere Herausforderung: Nach dem Übertritt von der Schüler- zur Jugendklasse durfte zum ersten Mal das 40-Schussprogramm unter Wettkampfbedingungen absolviert werden. Für einige war es auch das erste Mal, auf elektronischen Anlagen zu schießen.

Zu den Ergebnissen:

LG Schüler Freihand

Hinter den Topschützen des NWDSBs belegten unsere Schüler Alexander den 23. Platz mit 156 Ringen und Henrik-René den 26. Platz mit 80 Ringen.

LP Schüler

Unsere Schülermannschaft belegte den 2. Platz hinter der SSG Röwekamp. In der Einzelwertung belegte Nils mit 143 Ringen den 3. Platz, Jendra mit 135 Ringen Platz 5, Malte mit 131 Ringen Platz 6 und Marius mit 122 Ringen den 8. Platz.

LG Jugend

Unsere Schützen belegten die Plätze 6 - 9. Björn war hier mit 314 Ringen der Beste vor Anne mit 310 Ringen und Marie-Cäciel mit 307 Ringen. Florian, der zum ersten Mal 40 Schuss geschossen hat, schaffte 167 Ringe - weiter so. In der Mannschaftswertung belegten Björn, Anne und Marie den 2. Platz.

LG Jugend Dreistellungskampf

Marie-Cäciel half bei der Jugendmannschaft der SSG Röwekamp aus (die mit einem Schützen weniger angereist waren) und schoss ohne Training sehr gute 506 Ringe.

LP Jugend

Alexandra, Jacqueline und Daniel belegten hinter der Mannschaft von Wittenberge den 2. Platz. In der Einzelwertung wurde Jacqueline 1. mit 354 Ringen, 5. wurde Alexandra mit 310 Ringen (die wir uns von der SSG Röwekamp ausgeliehen haben) und Daniel 7. mit 277 Ringen.

LP Junioren

Juri wurde 1. mit 307 Ringen.

Nach dem erfolgreichem Wettkampf wurde eine neue Disziplin ausprobiert: Schneeballschlacht gegen andere Vereine. Ein eindeutiger Sieger konnte aber nicht ermittelt werden, da die Fahrer zum Aufbruch riefen und alle nach einem langen Tag zurück in die Heimat wollten.